Zyklon B - Die Produktion in Dessau und der Missbrauch durch die deutschen Faschisten  |  Material

Buch dokumentiert Forschungsergebnisse (1996 -2007) zur Zyklon B Produktion in Dessau



Kurzbeschreibung:
1996 entstand die Forschungsgruppe "Zyklon B Dessau", deren Ziel u.a. darin bestand, Nachforschungen zur Zyklon-B-Produktion in Dessau, dessen Vertrieb und die Entwicklung zum Instrument des Massenmordes anzustellen. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden im vorliegenden Buch veröffentlicht.

In der Dessauer Zuckerraffinerie wurde im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Schädlingsbekämpfung (Degesch) das Giftgase Zyklon B produziert. Damit ermordeten die deutschen Faschisten in den Konzentrationslagern Auschwitz, Majdanek, Sachsenhausen*, Ravensbrück, Stutthof, Mauthausen und Neuengamme in den Jahren 1941 bis 1945 ca. 1 Millionen Menschen aus ganz Europa.
*flüssige Blausäure, evtl. Zyklon A

Dieses Buch eignet sich für die regionale Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus und insbesondere für die Verwendung im Geschichtsunterricht.

Beispielartikel als PDF herunterladen
Plakat als PDF herunterladen



Bild zum Beitrag

Das Buch ist im Handel erhältlich unter: ISBN 978838334499992198 oder direkt über Amazon zu beziehen.


Ansprechpartner:
Hans Hunger, Antje Tietz
E-Mail-Adresse: forschungsgruppezyklonb@online.de
Internetseite: http://www.zyklon-b.info


Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:
Informations- und Mahnpunkt Zyklon B Dessau

Logos der Förderer der Mediathek Dessau-Rosslau Bundesprogramms - VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend LAP Lokaler Aktionsplan für Demokratie und Toleranz der Stadt Dessau-Rosslau